„Kunst verbindet!“ Graffiti mit 70

Naxos Atelier 2019

🙂 Ja da geht was und wie!

Generation Mixtur – Graffiti-Workshop in dem NaxosAtelier/Jugendladen Bornheim der KJFH in Frankfurt am Main!

Unter dem Motto „Kunst verbindet!“ hat das Team des NaxosAtelier der KJFH Frankfurt das GDA Frankfurt am Zoo den Versuch eine Brücke zwischen Jung und Alt zu schaffen und dieses Vorhaben in der direkten Nachbarschaft umzusetzen.

Graffiti mit 70

Hierbei war es zum einen ein zentrales Anliegen des NaxosTeams, diesen besonderen Ort der Naxoshalle der direkt angrenzenden Nachbarschaft vorzustellen und näher zu bringen. Zum andern aber auch eine Einsicht in eine Subkultur zu ermöglichen, um so für diese Verständnis zu entwickeln und einen Zugang zu der gegenwärtigen Jugend zu schaffen. Die Kunst des „Graffitis“ und die damit verbundene Annahme von vermeintlichen „Schmierereien“ sollten auf diesem Weg eine Geschichte und Identität bekommen. Es sollte ermöglicht werden die Künstler*innen dahinter kennenzulernen und die Kunst selbst.

Trotz einer Vielzahl an Vorurteilen gegen diese Kunstrichtung war das Interesse groß als das Team des NaxosAteliers den Graffitiworkshop den Bewohner*innen des GDA Wohnstifts vorstellte.

Graffiti mit 70

14 Bewohnerinnen meldeten sich, um sich auf dieses ungewöhnliche Angebot einzulassen. Unter professioneller Anleitung der Künstler Balazs Vesszösi und Gündem Gözpinar und der sozialpädagogischen Unterstützungen der angehenden Sozialarbeiterin India Nagler hatten so Menschen im höheren Alter die Möglichkeit eine Kunst auszuprobieren, die einer jüngeren Generation zugeschrieben wird und diese gemeinsam mit den Besucherinnen der Halle zu erforschen. Es ging hierbei um ein alternatives Kunstverständnis, um das Brechen mit Vorurteilen und um das Eröffnen neuer Perspektiven.

GDA CREW Frankfurt!

Einer der ersten Schritte war zunächst die bestehenden Vorurteile und Berührungsängste zwischen den Generationen abzubauen und anschließend über die Kunst gemeinsam „Neues“ zu schaffen. Es ging hier vor allem um ein Miteinander und Gemeinsamkeiten der Generationen. Spätestens als die Gruppe das erste Mal selbst mit der Dose an die Wand durfte, wurde eines schnell klar: Es benötigt für die vermeintlichen „Schmierereien“ viel Geschick und Übung bis eine Linie klar und sauber ist. Bis ein Buchstabe Raum hat und nicht in sich selbst zusammen fällt.

Auch die in der Urban Art etablierte Stanciltechnik sollte bei dem Workshop nicht fehlen. In der der zweiten Woche des Workshops gestalteten die Teilnehmer*innen ihre eigenen Leinwände mit Schablonen. Im Fokus stand hierbei nicht nur die Technik, von der eigenen Idee, über das selbst Ausschneiden bis zum Übertragen, sondern auch deren Geschichte. Verwendet wurde für alle Workshops von der Firma Marabu gesponserte Materialien.

Durch das Projekt wurde nicht nur die zwischen den Einrichtungen liegende Waldschmidtstraße überquert, sondern auch die Grenze zwischen den Generationen und ihren doch sehr unterschiedlichen Lebenswelten aufgebrochen.

Auch nach dem Projekt wird der Kontakt weiterhin gepflegt und aufgesucht. So gehören die Menschen im höheren Alter nun zu den Besucher*innen des „offenen Ateliers“ jeden Mittwoch in der Halle und arbeiten weiter an ihren eigenen Projekten oder kommen einfach mal vorbei um wieder „mittendrin zu sein“.

Naxos Atelier

Abschließend ist festzuhalten, dass Graffiti seit Jahrzehnten zu unserem Stadtbild gehört und damit zu der individuellen Identifikation mit einem sozialen Raum. Der persönliche Urbane Raum wird durch diese Art von Projekten durch einen neu kennengelernten Blickwinkel wahrgenommen und es wird aufgezeigt werden, dass es unser gemeinsamer Raum ist.

Stattgefunden hat das Projekt im NaxosAtleier/Jugendladen Bornheim der KJFH an drei Mittwochen 17.07./24.07, und 31.07.2019 Jeweils von 14:00-16:00 Uhr

Mehr später, vielleicht kommt da noch was von mir 😉

Kontakt:
NaxosAtleier/Jugendladen Bornheim
Waldschmidstraße 19
Mail: info.jugendladen-bornheim@stadt-frankfurt.de


Ein Gedanke zu „„Kunst verbindet!“ Graffiti mit 70

Hier bitte Kommentare hinterlassen :) DANKE

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.